Transparenz

Das Bundesamt für Bauten und Logistik vergibt jährlich für 40 Milliarden Franken Aufträge an Bau- und IT-Unternehmen.

Jedes Unternehmen, welches Steuergelder erhält, muss zur Offenlegung der kompletten Buchhaltung mit Einzelbelegen verpflichtet werden.

Dies gilt auch für mögliche Lieferanten von diesen Unternehmern.

Das Geschäftsgeheimnis im Sinne von Produkteigenschaften wäre mit dieser Offenlegung keinesfalls gefährdet.

Im Moment plant man, die Namen von Sozialhilfeempfänger zu veröffentlichen.

Hits: 459

0